Terminvorschau

Di,30.Apr, 17:00 Uhr
Maispielen Pyburg
Mi,01.Mai, 06:00 Uhr
Weckruf St. Pantaleon
So,26.Mai
Musikfest St. Johann
Fr,07.Jun, 19:00 Uhr
Summer Opening
Sa,08.Jun, 18:00 Uhr
Summer Opening

Videos

Heiße Sache …

Der Fronleichnamstag ist bekanntlich für den Musikverein ein Marathontag: Messgestaltung, Fronleichnamsprozession, Marschmusikprobe, Dämmerschoppen und zur zwischenzeitlichen Erholung die Einladung zum Mittagessen seitens der Gemeinde.

Weiterlesen: Heiße...

Tolle Stimmung beim coolsten Fest des Jahres

Das Summer Opening 2017 ist bereits wieder Geschichte. Im Rückblick machte es seinem Namen alle Ehre, schließlich stand das Fest am Anfang einer Hitzewelle die den Juni zum heißesten seit 2003 machte.

Am ersten Abend stand wieder Gemütlichkeit am Programm. Der von „Blumen Christine“ einzigartig geschmückte Zieglerstadl bot das ideale Ambiente für einen Abend zum Genießen. Erlesene Weine sowie zünftige Blasmusik dargeboten von der Moosbach-Musik waren das ideale Rezept für eine tolle Stimmung.

Weiterlesen: Tolle...

Juniorblasorchester NGO beim Wettbewerb des NOEBV

Am Sonntag, 7. Mai ging es für die 23 Musiker des Juniorblasorchesters NGO St. Pantaleon-Erla-Strengberg mit dem Bus nach Rabenstein/Pielach. Dort fand an diesem Wochenende der Jugendorchester-Wettbewerb des Landes NÖ, organisiert vom NÖ Blasmusikverband statt. 

Weiterlesen: ...

Maispielen

Ein Ständchen bei Bgm. Rudolf Divinzenz war der Auftakt zum traditionellen Maispielen im Gemeindegebiet von St. Pantaleon. Es folgte der traditionelle Marsch durch Pyburg, wo man dieses Mal fast vom Winde verblasen wurde. Der Ausklang des ersten Tages fand am bereits für das Maifest vorbereiteten Festgelände der Schuhplattler statt.

Weiterlesen: Maispielen

Lehrprobe Nummer 2

Am 28. April waren erneut Dirigentenschüler zu Gast beim Musikverein. Dieses Mal durften Teilnehmer der Ausbildungsklasse bei Thomas Asanger aus dem Bezirk Perg mit dem Musikverein proben. Wie auch bereits bei der ersten Lehrprobe wurde höchst motiviert und intensiv gearbeitet. Wiederum war es sowohl für die Musiker/innen als auch für die Nachwuchsdirigent/innen eine absolut lehrreiche  und interessante Erfahrung.